Das kannst du von den ersten 4 Wochen erwarten

ūüí° Los geht's - Lerne Deine Haut kennen

Du hast in deine Haut investiert, und möchtest, dass sich das auch auszahlt. Das wollen wir auch! Schließlich ist genau das unsere Aufgabe.

Deine Haut leistet eine Menge Arbeit. Sie sch√ľtzt dich vor den Elementen, reguliert deine K√∂rpertemperatur und liefert der Au√üenwelt Hinweise, wie der Zustand deiner allgemeinen Gesundheit ist. Behande Sie daher gut, denn deine Mitmenschen werden es bemerken.

Deine Haut in Form zu bringen √§hnelt dem Prozess, deinen K√∂rper in Form zu bringen. Der Anfang ist der schwierigste Teil, Disziplin & Routine sind der Schl√ľssel, und ohne Ausdauer kann man seine Ziele nicht erreichen.

Es ist sinnvoll zu verstehen welche Ergebnisse zu erwarten sind, welche Probleme häufig auftreten und vor allem: Wie man sie lösen kann.

‚ŹĪÔłŹ Erste Schritte: Die Anpassungsphase

Wir sind immer ganz aufgeregt, wenn wir etwas Neues ausprobieren, und es ist ratsam, diese Euphorie etwas zu z√ľgeln, da der Anfang f√ľr viele M√§nner der schwierigste Teil ist. Dermatologen nennen das die "Anpassungsphase", in der die Haut auf die Wirkstoffe und Konzentrationen reagiert, die die Stabilit√§t der Haut beeinflussen werden.

In dieser Zeit bereiten wir die Haut auf die spätere tiefgreifende Veränderung vor, jedoch sehen bereits hier viele Männer auch schon sofortige und deutliche Verbesserungen.

Die Vorteile, die wir in den ersten drei Wochen anstreben, sind die folgenden:

  • Regelm√§√üiges Reinigen zur Aufhellung, Gl√§ttung und Straffung der Haut.
  • Porenreinigung, um Mitesser und Mitesser zu reduzieren und die Haut f√ľr eine tiefere Behandlung zu √∂ffnen.
  • Feuchtigkeitsversorgung, die tollen Ergebnisse einer hydrierten und gepflegten Haut wirst du bereits nach 2-3 Wochen sehen

In den ersten Wochen versuchen wir nicht, zu viel zu tun, au√üer deine Haut an die N√§hrstoffe zu gew√∂hnen und sie auf die zuk√ľnftigen Ver√§nderungen vorzubereiten.

Vielleicht siehst du sogar noch mehr Vorteile bei deiner Haut. Wir freuen uns, das zu sehen. Aber was ist, wenn du keine Ergebnisse erkennen kannst oder noch schlimmer, wenn du unerw√ľnschte Reaktionen bekommst? Lassen uns das als n√§chstes besprechen.

ūüėĮ Umgang mit unerw√ľnschten Wirkungen

Wenn es in der Eingewöhnungsphase Schwierigkeiten gibt, so fallen diese in der Regel in eine von zwei Kategorien:

  • Reizungen, einschlie√ülich R√∂tungen, Trockenheit, Spannungsgef√ľhl oder Schuppenbildung
  • Ausbr√ľche, einschlie√ülich √Ėligkeit, Mitesser, Hautunreinheiten, kleine Zysten, Milien oder Beulen

Mach dir keine Sorgen, wenn du auf solche Probleme stößt. Diese Reaktionen können unabhängig davon auftreten, ob du zum ersten Mal mit einer hochwertigen Hautpflege beginnst oder von einer anderen Pflege umsteigst. Hier sind ein paar Tipps, die dir helfen werden.

Reizungen: Was es bedeutet und wie man damit umgeht

Jede Art von R√∂tung, Trockenheit, Spannungsgef√ľhl oder Reizung ist ein Indiz daf√ľr, dass die Wirkstoffe in den Produkten wirken - in der Regel gew√∂hnt sich daran die Haut innerhalb von den ersten Wochen.

Falls du nach einigen Wochen immer noch Reizungen versp√ľrst, solltest du mit der Routine ein paar Tage aussetzen, die Haut sich beruhigen lassen und dann jeden zweiten, dritten oder sogar vierten Tag wieder damit beginnen.¬†

Umgang mit anf√§nglicher Fettigkeit und Ausbr√ľchen

Das andere sehr h√§ufige Problem w√§hrend der Anpassungsphase ist Fettigkeit, Hautunreinheiten oder Ausbr√ľche - die alle miteinander zusammenh√§ngen. Hier geschehen zwei Dinge.

Zun√§chst spendet dein K√∂rper auf nat√ľrliche Weise mit seinen eigenen √Ėlen Feuchtigkeit, aber er erh√§lt jetzt auch eine ganze Menge neue Wirkstoffe durch das Serum und die Creme selbst, die aus Feuchtigkeitsspendern wie Hyalurons√§ure und weiteren Wirkstoffen bestehen.

In der Zwischenzeit werden viele der Inhaltsstoffe der Creme und des Serums die √Ėlproduktion regulieren, was jedoch je nach Hauttyp einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Um dies in den Griff zu bekommen, muss man auch hier der Haut die M√∂glichkeit geben, sich an die Wirkstoffe zu gew√∂hnen.

Zweitens kann der anf√§ngliche Prozess der Reinigung der Poren eine Reihe von Problemen mit sich bringen, die zu Ausbr√ľchen f√ľhren. Wenn die Poren durch die Reinigung f√ľr kurze Zeit mehr √Ėl produzieren und nicht mehr verstopft sind, kann es zu Beeintr√§chtigungen in den Poren kommen, die bei manchen M√§nnern zu Pickeln oder Beulen verschiedener Art f√ľhren. Diese Ausbr√ľche k√∂nnen sehr kurz sein oder einige Wochen andauern, aber sie gehen vorbei, und f√ľr manche M√§nner ist es lediglich ein notwendiger Prozess, um eine reine Haut zu bekommen.

Beide Aspekte k√∂nnen von Mann zu Mann sehr unterschiedlich sein, unabh√§ngig von der Ausgangssituation. Meistens gibt es √ľberhaupt keine Probleme, und wenn diese Themen auftreten, kl√§ren sie sich in der √ľberwiegenden Mehrheit der Zeit innerhalb der ersten drei bis vier Wochen. Bei manchen M√§nnern kann es aber bis zu sechs Wochen dauern, bis sie √ľberwunden sind.

Nach diesem Zeitraum ist es sehr selten, dass die Anpassungsprobleme bestehen bleiben. Die Bekämpfung von starken Hautunreinheiten, die bereits vor Beginn der Routine bestand, ist jedoch ein anderes Thema und kann längere Zeit in Anspruch nehmen.

Langfristig gesehen wird eine solide Routine nicht zu mehr Fettigkeit und Ausbr√ľchen f√ľhren als vorher. Die Haut befindet sich in einem Erneuerungsprozess, und du wirst bald besser aussehen, und dich auch besser f√ľhlen.

Im Durchschnitt dauert dieser Prozess etwa 28 Tage, bis sich die Hautzellen erneuert haben. Das bedeutet, dass du in der Regel mindestens einen Monat lang die Routine anwenden musst, bevor du die Veränderungen deiner Haut beurteilen kannst.